• ART/FN ist die gemeinsame Internet-Plattform der Kunst- institutionen in Friedrichshafen.
    Lesen Sie mehr»


GUSTAV KLUGE – Holzdrucke 1984-2009

Der 1942 in Wittenberg an der Elbe geborene, heute in Hamburg und Karlsruhe tätige Gustav Kluge zeigt in seiner vierten Ausstellung in Friedrichshafen Holzdrucke aus 25 Jahren. Aufschlussreich ist die Bezeichnung “Holzdruck“, die er statt des Begriffes “Holzschnitt“ verwendet. Er weist so darauf hin, dass der Druckvorgang von entscheidender Bedeutung ist. Es kommt dem Künstler nicht auf das Hervorbringen einer Vielzahl identischer Abzüge an, sondern ihm ist die individuelle Gestaltung des einzelnen Abzuges wichtig. Er erreicht dies durch abweichende Einfärbung des Druckstockes, malerische Ergänzungen, Abdruck von nur Teilen des Gesamtstockes, Doppeldruck des Holzes mit geringem Verrutschen, unterschiedliche Papierqualitäten ( auch farbige oder collagierte Papiere) oder unterschiedlich präparierte Leinwände als Druckträger.

Gustav Kluge ist ein Künstler, der sich in seiner Kunst mit den existentiellen Problemen des menschlichen Daseins intensiv auseinandersetzt. Es geht ihm um den Mangel an zwischenmenschlichen Beziehungen, um Einsamkeit und Hilflosigkeit, um Ängste und Gefährdungen, um das Thema Leid und Leiden, wofür er eindringliche Formulierungen findet. “Die Bilder von Gustav Kluge widerlegen das Gerede von der Sinnkrise der Malerei, da in ihnen auf eine geradezu bohrende Weise die Frage nach der physischen und geistigen Existenz des Menschen in der Welt und nach den Möglichkeiten und Grenzen der bildenden Kunst gestellt wird.“ (G. Gercken)