24. Kunst-Freitag, 20. Juli 2012


Die Kunstinstitutionen in Friedrichshafen laden am 20. Juli 2012 wieder zum Kunst-Freitag ein. Zum 24. Mal können Besucher an verschiedenen Kunstorten ein abwechslungsreiches Programm außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten erleben: Zeppelin Museum Friedrichshafen, Kunstverein Friedrichshafen, Kulturbüro Friedrichshafen, ZF Kunststiftung, Galerie Bernd Lutze, Plattform 3/3, und JazzPort laden die Besucher von 19 bis 24 Uhr zu einem spannenden Abendprogramm ein. Bürgermeister Peter Hauswald eröffnet den 24. Kunst-Freitag um 19 Uhr im Kiesel des Medienhauses k42. Anschließend hält die Bregenzer Galeristin Lisi Hämmerle ein Impulsreferat mit dem Titel »Argumenta«.

Das Kulturbüro Friedrichshafen präsentiert unter dem Motto Kunst im Kiesel Webfilme auf der Kinoleinwand. In 32 Kurzfilmen spielt die Stadt die Hauptrolle. »Remixing the City« zeigt sie in allen Facetten und zu allen Tageszeiten, als Zentrum und Vorort, als Inspirationsquelle und Ärgernis, bei Tag und bei Nacht. Der Kunstverein Friedrichshafen eröffnet um 19.30 Uhr die Ausstellung Birgit Dieker »The Big Striptease« mit einer Einführung von Dr. Andrea Jahn, der Kuratorin der Ausstellung. Die Skulpturen der Künstlerin zeigen den menschlichen Körper verfremdet oder metamorphisiert. Dieker verwendet Materialien wie Stoff, Haar oder Leder, um fragmentierte Figuren und Organe darzustellen.

Erstmalig beim Kunst-Freitag gibt es eine Kooperation der ZF Kunststiftung und des Zeppelin Museums Friedrichshafen mit einer ortsspezifischen Arbeit der Stipendiatin der ZF Kunststiftung, Gabriela Oberkofler. Auftakt ist die interaktive Performance »Bitte bringen Sie ein Geheimnis mit« I, die im Aufbau der Installation im Foyer des Zeppelin Museums durch die Besucher mündet. Als Abschluss der Aktion liest Gabriela Oberkofler Nina Bußmann. Oberkofler setzt sich inhaltlich und ästhetisch mit der eigenen Herkunft auseinander, sie thematisiert Heimat und Tradition, fragt nach der Verschränkung von kollektivem und persönlichem Erinnern.

Das Zeppelin Museum Friedrichshafen zeigt zudem die Ausstellung »Hochseetauglich – Theodor Kober & 100 Jahre Wasserflug am Bodensee«. Die »Flugzeugbau Friedrichshafen GmbH« war im Ersten Weltkrieg Hauptlieferant der Marine für hochseefähige Schwimmerflugzeuge. Ab 20 Uhr führen Jürgen Bleibler und Claus Werner stündlich durch die Ausstellung. Von 20 bis 22 Uhr öffnet auch die Artothek ihre Türen. Neben Informationen zu Auftrag und Ziel dieser besonderen Institution werden sieben Neuerwerbungen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Besucher können die Bestände der Artothek unter fachkundiger Anleitung kennen lernen.

Der JazzPort Friedrichshafen sorgt wieder für die musikalische Abwechslung. Ab 21 Uhr treten die Kerberbrothers mit ihrer Alpenfusion unter der Zeppelinrekonstruktion im Zeppelin Museum auf. Sie verbinden in ihrem alpinen und transglobalen Ethnojazz unverfälschte Alpenklänge mit zeitgenössischen Jazzgrooves zu mitreißenden Rhythmen.

Dr. Kornelius Otto, Vorsitzender IBC Regionalclub Überlingen, eröffnet um 20.30 Uhr in der Plattform 3/3 die Ausstellung »ZeitReise« von Monika Rosenberger. In ihrem Bildzyklus unternimmt die in Aalen geborene Künstlerin eine Reise durch Zeit und Raum. Sie verwendet hierbei eine Mischtechnik aus Malerei und Zeichnung. Die Galerie Bernd Lutze zeigt einige Arbeiten zum Werk des 1951 in Friedrichshafen geborenen Künstlers Thom Barth. Anlass ist die Fertigstellung seines Projektes für die Klinik für Psychiatrie am Klinikum Friedrichshafen. Ab 20 Uhr gibt Bernd Lutze stündlich oder nach Bedarf kurze Einführungen.

Der Kunst-Bus der Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH bringt die Besucher wieder bequem zu den verschiedenen Ausstellungsorten. Die Künstlerinnen Johanna Knöpfle und Virginie Vallat lassen die Gäste des Kunst-Busses während der »Kurzstreckenreisen« in ein neues Etablissement eintauchen. Ebenso befördert der Katamaran mit zusätzlichen Abendfahrten Besucher aus Konstanz nach Friedrichshafen und zurück.

Der 24. Kunst-Freitag Friedrichshafen wird durch die Unterstützung des Kulturbüro Friedrichshafen, der Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH sowie der Technische Werke Friedrichshafen GmbH ermöglicht.

Pressekontakt:
ZF KUNSTSTIFTUNG
Verena Daether
Graf-von-Soden-Platz 1
D-88046 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 77-4830
Fax: +49 7541 77-90-4830
Verena.Daether@zf.com
www.zf.com/kunststiftung